Banner Thailand

Speisen

Durch die reichhaltige Mischung von indischen, chinesischen, malaysischen und indonesischen Essen, verdankt die seamesiche Küche ihren kulinarischen Genuss. Das Essen -zumeist verschiedene Wok- oder Currygerichte- wird mit einer Auswahl von Gewürzen und Saucen serviert. Traditionell kann sich jeder daran bedienen, da die verschiedenen Gerichte in der Mitte platziert werden. Dabei gilt: „Langsam ist mehr.“ Nicht nur damit man den Geschmack der einzelnen Gerichte gut probieren kann, bedient man sich „löffelweise" nacheinander aus den einzelnen Schüsseln. Zusammen mit dem frischen Reis kann so jeder Bissen zum Genus werden, bevor man einen weiteren Löffel eines anderen Gerichtes auf den eigenen Teller mit Reis gibt. Die Thais bedienen sich gerne gegenseitig bei Tisch und achten immer darauf, dass genug Reis zur Verfügung steht. Das Thailändische Wort für "Essen" ist "gkinn kaao" und bedeutet wörtlich "Reis essen", Stäbchen werden bei chinesischen Gerichten automatisch mitserviert,

Tom kha gai Kokosnußsuppe mit Hühnerfleisch.
Ktiao pad phak Gebratener Reis mit Gemüse.
Tom yam gung Scharf saure Suppe mit Shrimps, Zitronengras, Pilzen.
Phat Thai moo Gebratene Nudeln mit Schwein, Gemüse und Nüssen.
Kanom chin Reisnudeln mit Curry Sauce.
Massaman gai Huhn in cremigem Curry mit Kartoffeln und Nüssen.
Gääng Kiau waan gai Grünes mildes Curry mit Huhn.
Pat pet mu Schweinefleisch in scharfen Curry.
Gung phao Gegrillte Garnelen.
Puu Krebs.
Plaa Fisch.
Som Tarn Scharfer grüner Papayasalat.
Phat pack ruam Gebratenes Gemüse.


ansonsten essen Thais mit dem Löffel (und Gabel).