Banner Thailand

Land in Thailand kaufen

Ohne Zweifel ist Thailand ein sehr schönes Land. Es gibt sogar Menschen, die sich hier dauerhaft niedergelassen haben. Die Menschen in Thailand sind sehr offen und aufgeschlossen gegenüber Ausländern. Das Land besitzt eine sehr gute Infrastruktur. Auch das angenehme Wetter trägt dazu bei, dass sich die meisten dort wohl fühlen.

Der Gedanke ist also gar nicht so fern, ob man hier nicht leben möchte. In diesem Fall muss man sich auch mit der Frage beschäftigen, ob man nicht ein Grundstück und Haus kaufen möchte. Die Grundstücke sind abgesehen von Bangkok, in den ländlichen Regionen überaus günstig. Im Vergleich mit Ländern wie Spanien, sind die Lebenshaltungskosten in Thailand wesentlich günstiger. Auch die Kosten für den Unterhalt der Immobilie sowie die Hauskosten sind viel günstiger. Der Kauf eines Hauses wird weniger als Investment betrachtet. Es geht vielmehr darum sich ein Haus zu kaufen, um den Lebensabend dort zu verbringen.

Doch ist nicht alles in Thailand so einfach, wie es sich anhört. Es gibt viele Auflagen, die man erfüllen muss. Ein großes Hindernis besteht darin, ein Grundstück im eigenen Namen zu kaufen und zu registrieren. Auch wenn das Grundstück einen Zaun haben soll und von anderen Grundstücken sauber abgetrennt wird, sollte man bedenken, dass die thailändischen Gesetze nicht dazu da sind, den Ausländern Vorteile zu schaffen. Ganz im Gegenteil: Es ist keine Seltenheit, von Streitereien um Land und um gefälschte Dokumente zu hören. Auch langfristige Beziehungen können schnell zerbrechen und im Streit enden. Im schlimmsten Fall kann man sogar sein Haus ganz verlieren.

Jeder, der ein Haus kaufen möchte, sollte die Dienste eines Anwalts in Anspruch nehmen. Auf diese Weise kann man auch die größtmögliche Rechtssicherheit bekommen.

Leider können Ausländer in Thailand kein Grundstück erwerben. Doch gibt es legale Wege, welche das Grundstück absichern.

Beispielsweise kann man das Grundstück im Namen eines Thais, z. B. einer Lebenspartnerin oder eines Freundes, kaufen. Dieser Person muss man natürlich vertrauen. Danach wird ein Erbpachtvertrag über 30 Jahre geschlossen. Gleichermaßen kann man eine thailändische Firma gründen und das Grundstück im Namen der Firma kaufen. Allerdings wurde ein Gesetz verabschiedet, welches eine solche Vorgehensweise sehr kompliziert macht. Aus diesem Grund ist diese Option für Ausländer eher nicht zu empfehlen.